Unsere Baumschule setzt auf die Kraft der Natur

Alle Prozesse in unserer Baumschule sind auf Nachhaltigkeit ausgerichtet.

Die Betriebsgebäude und Glashäuser werden durch selbst produzierten Ökostrom unserer Solaranlage versorgt, genauso wie die zahlreichen umweltfreundlichen Elektrofahrzeuge in unserem Betrieb. Im Winter werden unsere Gebäude durch ein biologisches Blockheizkraftwerk und durch selbst erzeugte Hackschnitzel beheizt. Bei der Bewirtschaftung unserer Baumschule und bei Baumpflegearbeiten fällt viel Schnittgut an. Diese Abfallprodukte verarbeiten wir im Sommer zu Rindenmulch. Schädlinge, wie Blattläuse werden umweltfreundlich bekämpft. So setzen wir beim Pflanzenschutz, soweit möglich, auf mechanische oder biologische Maßnahmen, statt auf Chemie. Ein Marienkäfer, zum Beispiel, kann bis zu 150 Blattläuse am Tag vertilgen. Somit eignet er sich perfekt um die Läuse in unserem Rosenhaus in Schach zu halten. Im Herbst wird das gesammelte Laub in der Baumschule zum Überwintern unserer Topfpflanzen genutzt. Restlaub wird in Haufen geschichtet um Nützlingen wie dem Igel ein Winterquartier zu schaffen. Im Frühjahr kommt das Laub als Biomasse zurück in den Boden.Im Sommer verwandelt sich die Baumschule dann in ein Blütenparadies, welches die heimischen Bienenvölker anzieht welche die enorme Vielfalt schätzen.

 

Die Baumschule Ludwig wurde im Jahr 1953 von Gerhard Ludwig sen. gegründet.

Mittlerweile wird sie von Gerhard Ludwig jr. in zweiter Generation geführt. Aufgrund der starken Nachfrage wurde die Baumschule im Jahr 1985 um einen Garten- und Landschaftsbau-Betrieb erweitert. Unser freundliches und mit fachlichem Know-How ausgestattetes Team steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Aschachweg 10, 83109 Großkarolinenfeld,  Tel: 08031 50991, Fax: 08031 50112

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 8 – 18:00 Uhr, Sa. 8 – 13:00 Uhr, e-mail: gerhard-ludwig-gmbh@t-online.de